my cancer (Fahrt, Berlin)

…..passierte Eigenartiges. Wie immer fahre ich, wenn möglich, sehr schnell, ansonsten halt mit angemessener, überschaubarer Übertretung der Höchstgeschwindigkeit.Reaktionsfähigkeit passte, immer mit dem Focus, vorausschauend die Unzulänglichkeiten von Anderen mit berücksichtigend, aber eben sehr schnell.

Natürlich beschäftige mich der Verkehr, dennoch schwang mit, dass ich keinerlei Erfahrung mit Krebs, den Beeinträchtigungen der Nebenwirkungen der Therapie und den Aussichten auf Heilung habe.Mein Krebs basiert auf dem HPV 16 Virus, gegen den mittlerweilen junge Frauen, geimpft werden. Hmm, warum eigentlich nicht Jungens? Durch Sex und intime Kontakte wird dieser Virus übertragen. Wen habe ich ggfls. vor vielen Jahrzehnten angesteckt? Wer, eventuell mich?

Meine Kindheit und meine Jugend ging mir wieder einmal durch den Kopf. Vieles hatte ich bereits be- und verarbeitet, jedoch immer wieder gibt es neue Klarheiten und daraus Erkenntnisse.

Vor ca. 30 Jahren hat meine Reise der Selbsterkenntnis begonnen. Warum von 30 Jahren? Nun dazu ggfls. etwas später mehr….

Eine Erkenntnis war künftig, zumeist, Entscheidungen aus innerer Unabhängigkeit zu treffen. Nach dem Enneagramm bin ich ein Kämpfer. Habe immer wieder bewiesen, dass weder wirtschaftliche, noch emotionale Herausforderungen mich zum Aufgeben bringen. 

Kurz vor Berlin hörte ich im Radio den Song „Wonderful World“, als plötzlich mir heftig die Tränen in die Augen schossen und ich weinen musste, lass esgeschehen sagte ich zu mir und nach dem Song Ende fühlte ich, irgend etwas passiert wieder einmal innerlich in mir…

Am nächsten Tag als anfing diese Zeilen zu schreiben, fiel es mir wie Schuppen von den Augen, für eine, Achtung! „meine, wunderbare Welt“ brauche ich „eigentlich“ nicht mehr zu kämpfen. Es gilt, nun alles so anzunehmen wie es ist, ohne Gram, Groll, Sorgen, negativen Gedanken, all das was ich meinem Klientel unter der Headline „Mind Fucking“ zu Ihren Themen zurückspiegelte.

Zumal der Erfolg der künftigen RCT nicht alleinig von mir abhängig ist.

Intrinsisch hatte ich wohl das Glaubensprinzip „immer kämpfen müssen“ über Jahrzehnte verinnerlicht. Als eine Art Sklave dieses selbstgewählten Paradigmas, als Zwang, als Ungerechtigkeit des Lebens. Nicht aber als ein Talent oder Stärke meinerseits, die in diesem „wundervollen Leben“ vorhandenen Herausforderungen anzugehen und bestmöglich zu meistern. 

Dies hat NICHTS mit innerer Unabhängigkeit zu tun, eher mit selffulfilling prophecy !!

Plötzlich wurde mir klar, warum vor vielen Jahre ein Banker zu mir sagte, „Herr Christ, Sie stehen immer wieder auf, Ihnen werde ich immer mit einer angemessenen Kreditlinie zur Seite stehen, denn Sie werden Ihre Herausforderungen meistern“… Er, nicht ich, hatte mein Talent, meine Stärke erkannt.
Hmm, dabei sind mir ca. 1,5 Mio DM Bürgschaften aus den 80er Jahren als Startup Unternehmer eingefallen und wie es mir gelungen ist diese auszulösen, ohne „rich family“…

„Immer kämpfen müssen“ nein, nun in Demut zu akzeptieren, dass ich trotz Höchstdosierung von Schmerzmitteln nur noch halbe Portionen essen kann. Noch geht mit erheblichen Schwierigkeiten Spinat, Kartoffelbrei oder Mittelmeergemüse, Lachs oder Maishähnchen, gut dass ich etwas an Geschmack noch genießen kann, der Rosso al Sera oder auch die Mangoschorle, die ich vor einer Woche noch trinken konnte, geht heute nicht mehr.

Berlin, war sehr schön, bin Dankbar meine langjahrige Freundin zu sehen, etwas an Zeit gemeinsam zu verbringen. Die Fahrt war eine Inspiration, eine Bereicherung an neuen Erkenntnissen auf meinem Weg. Zu meinen Ansichten ob dieses Weges, den alle gehen, mehr oder weniger bewusst, dazu später einmal mehr…

Nun bin ich sehr gespannt, wie ich diese gewonnene Erkenntnis ob meiner Talente und Stärken in dieser Situation anwende. Wieviel einerseit Zuversicht, andererseit Gelassenheit in mir ist um meinen mentalen Anteil an einer erfolgreichen RCT Therapie zu leisten. Mittwoch wird spannend, dann treffe ich den Chemo-Doktor….



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s