Enneagramm

Schon die antiken Griechen kannten das Enneagramm (9 ennea) als ein ca. 4500 Jahre altes Modell über 9 Persönlichkeitsmuster mit ihren Stärken, Schwächen, Ängsten und Entwicklungsthemen.

Vor ca. 20 Jahren wurde es wieder entdeckt und weltweit von unzähligen Therapeuten und Psychologen weiterentwickelt.

Im Zusammenhang der Persönlichkeitsentwicklung ist das Enneagramm ein Hilfsmittel mit dienendem Charakter. Es vermittelt hilfreiche Anstöße, zeigt blinde Flecken, bewirkt Erkenntnisgewinn auf verschiedensten Ebenen und ist ein möglicher Wegweiser für den liebevollen Umgang mit sich selbst. Basis ist jedoch die individuelle Entscheidung zur Nutzung.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s